Unsere Preise

Grundsatz: Alle Taxen sind Einheitspreise, die sich nach den Betriebskosten des Heims richten. Die Pensionskosten setzen sich zusammen aus der Tagestaxe, der Pflegetaxe und den Zusatzkosten. 

Preisanpassungen richten sich nach der Entwicklung der Betriebskosten. Änderungen werden den Bewohnerinnen und Bewohnern einen Monat im Voraus mitgeteilt.

Die Leistungen für die Pflege und Betreuung werden nach BESA, dem „Bewohner-Einstufungs- und Abrechnungssystem“ erfasst. Die Einstufung erfolgt erstmals zirka drei Wochen nach Eintritt, danach zweimal jährlich.

Ausserordentlicher Mehraufwand für Pflege- und Betreuungsleistungen, die durch das BESA-System nicht erfassbar sind, wird nach Aufwand verrechnet.

Vorübergehender zusätzlicher Aufwand (z.B. Grippe, vorübergehende Verschlechterung des Allgemeinzustandes bis ca. 1 Woche und ähnliche Situationen) bleibt in der Regel unberücksichtigt, d.h. er führt nicht zu einer Neueinstufung.

Eine neue Einstufung erfolgt sofort, wenn eine bleibende Veränderung eintritt.

Die Preise und Ansätze für persönliche Angelegenheiten, welche nicht in der Taxordnung aufgeführt sind, bestimmt die Heimleitung.

Die detaillierten Informationen zur Taxordnung sind hier als PDF erhältllich.